...melt with you...
Gratis bloggen bei
myblog.de

Ärger garantiert

Aaaalso, nunmehr pflanzenlos, völlig normgerecht und gesetzestreu lebe ich fröhlich vor mich hin. Neulich war mal wieder der Hufschmied für mein edles Ross fällig und ich fege die Reste zusammen, da kommt eine Frau auf mich zu und fragt nach mir.

Habe meine Identiät natürlich sofort bestätigt, schließlich habe ich ein reines Gewissen. Tja, was soll ich sagen, schwerer Fehler......- die nette Dame war vom Veterinäramt gegen mich läge eine Anzeige vor, deren Inhalt: Pferd völlig vernachlässigt, hat noch nie einen Hufschmied oder Tierarzt gesehen -.....denn nun konnte ich mir nicht mehr den Spaß erlauben über mich zu lästern......Mist!

Wie auch immer, natürlich ist sie hoch zufrieden wieder gegangen, denn egal wie verpeilt ich bin meinen Kindern und Tieren gehts immer gut, alle werden Artgerecht gehalten.

Interessant ist das diese Anzeigen anonym behandelt werden, ergo etwas für feige Denunzianten.

Allerdings ist mir schon klar von wo der Wind weht, das kam eindeutig von der "Hätschel - Tätschel - Streichelfraktion" (Vielleicht sollte ich für die auch mal Kekse backen!? Dann sind sie nicht mehr so verkniffen ....by the way, wer hat schon mal eine/n lächelnde/n S Dressurreiter/in gesehen???? Bilder bitte zu mir!!), meiner Meinung nach sollten 600 kg Lebendgewicht ernst genommen werden. Nicht mit Schleifchen und Püschelchen verziert zu einer Art Kinder- bzw. Partnerersatz mutieren. Ein Pferd ist ein Pferd, ist ein Pferd!

Sollte vielleicht doch meine gärtnerische Tätigkeit wieder aufnehmen, denn wie man/frau sieht is es wurscht was ich mache Ärger und Chaos finden mich. Gut ich geb's zu nicht ganz unverschuldet, aber sonst wär das Leben langweilig

Halte Euch auf dem Laufenden

17.5.07 15:55


Dinner for One

Aaaalso, eine stressige Woche und der Feiertag hatten mich zu einer "längeren" Einkaufstour veranlasst. Nachdem ich fix und alle nachhause kam der Schock! Ich schlendere freudig zu meinen Kleinen und was soll ich sagen ......... lauter Stengel und kein einziges Blättchen.


Sofort stürzten unendlich viele Fragen auf mich ein. Wer war das? Die Oma von gegenüber (Ihr war die Kresse ausgegangen?)? Meine Hauswirtschaftsorientierte Tochter? Ein bisher unbekannter Hanfvirus? ......

Als ich dann aber meinen glücklich, fidelen Kater und einige kleine verräterische Pfotenabdrücke vorfand war alles klar. Der Kerl hatte während meiner Abwesenheit das perfekte Dinner.
Jedenfalls scheinen sie ihm gut bekommen zu sein, außer einer durchaus katzenhaften Zufriedenheit wies sein Verhalten auf keinerlei Schuldbewußtsein oder Unwohlsein hin.

Zwar waren die Pflänzchen von Anfang an für den Verzehr gedacht, nur die Zielperson war nich ganz die richtige. Mir bleibt also nur die Droge Koffein und ich muß mich wohl weiterhin mit einem unzufriedenen Chef abfinden.

Dafür kann ich es mir jetzt entspannt mit meiner Kaffeetasse und dem neuen Fernglas von Tchibo am Hoffenster bequem machen und die grünen Werke meiner Nachbarn bewundern. Wer weis, vielleicht finde ich ja jemanden der auch einen schlecht gelaunten Chef hat ........


Halte Euch auf dem Laufenden


30.4.07 00:37


Big Brother

Aaaalso nach einer völlig unauffällig, diplomatisch, sensiblen Befragung:"Woher weißt Du wie Hanf aussieht?"
Die simple und beruhigende Antwort:"Hatten wir in Mum (Mensch und Umwelt – former known as Hauswirtschaft/textiles Werken – noch füher Handarbeitsunterricht) aus Hanffasern werden Klamotten gemacht."
Achso, ich Dummerchen! Oder übel ist wer Übles denkt.

Irgendwie hatte ich mir unter der Beschreibung: "anregende Wirkung" was anderes vorgerstellt und nicht diese exzessiven Adrenalinschübe .....Einstiegsdroge...aha, sollte dann Fallschirmspringen, Bungeejumping und Pocker nicht auch auf den Index????
Nu is mir auch klar warum Hanfanbauer dringend (b)rauchbaren Hanf benötigen, anders steht kein Mensch den Stress durch.

Nur gut das ich nicht paranoid veranlagt bin,....wobei die eine Frau von Gegenüber hat neulich doch sehr genau rüber geschaut. Ob sie weis wie Hanfkeimlinge aussehen,ob sie wohl ein Fernglas hat?


Halte Euch auf dem Laufenden


22.4.07 23:49




Es ist ein Hanf!

Aaaalso, ich hock so vor meinen Pflänzchen und überlege was das wohl ist was da wächst, könnten ja auch Radischen sein.
Was weis ich, schließlich ist das meine Premiere als Drogenanbauerin.

Da kommt meine Tochter und sagt:"Oh, Hanf, cool!"

Yupphie, ich scheine die richtigen Körnchen erwischt zu haben.
.

............Aaaaber, moment mal, zurückspulen!.............woher weis meine Tochter wie die aussehen?!!!

Also nix wie in ihr Zimmer und zum Fenster raus schauen. Aber die Regenrinne vor ihrem Fenster sieht ganz jungfräulich aus und sie hat bei ihrem Schulprojekt "wer züchtet die schönste und größte Geranie" ausreichend bewiesen keinen grünen Daumen zu haben.

Nun stellt sich mir die Frage, ist da ein ernstes Tochter/Elterngespäch angesagt?

Oder gehört das mittlerweile zur Allgemeinbildung?

Halte Euch auf dem Laufenden

21.4.07 19:10


Hippokrates

Aaaalso, bei der ersten Panikattacke habe ich mich erstmal flach hingelegt und die Füße anne Wand hoch.

Ging aber nich lange gut, weil mein herzallerliebster Hund diese Gelegenheit wahrnahm und mir das Gesicht abschlabbern wollte.
Während der Kater meinen Schwabbelbauch als Trampolin mißbraucht hat.

Dann bin ich Hippokrates (Gleiches mit Gleichem behandeln) gefolgt und hab mir erstmal die Droge Coffein verabreicht.

Und was soll ich sagen, es hat gewirkt. Die Idee,
ich pflanze die Dinger in die Regenrinne, wenn sie zu groß werden.

Da haben sie genug Licht, die Bewässerung klappt und da geb ich Doris recht wer schaut schon nach oben !?


Sollte dann doch mal irgendwann jemand diese hübsche Fassadenbegrünung bemerken, kann ich immer noch alles abstreiten und sagen "Vogelfutter...mhm,...hat sich wohl selber ausgesäät"


Halte Euch auf dem Laufenden.


18.4.07 09:53


Panik!

Aaaalso, die ersten Keimblättchen sind da, und nu kommt langsam das erste Blattpaar in Sicht. Wachsen recht flott diese Pflänzchen. Habe aber auch Wahnsinnshilfe mit dem derzeit sonnig, heißen Wetter.


Aber was erzählt mir ein netter Bekannter, die Dinger werden bis zu vier Meter hoch
......der will mich veräppeln, oder!? Ich hab ne Dachwohnung!.........wo pack ich die Teile hin wenn die so weiter wachsen....Panik!!!.....

in den Hof, oder hinter die Garage geht nich. Wir haben so eine "Das Fenster zum Hof" Wohnsituation.
Da is mein Pflanzprojekt auf dem 1A Presentierteller.

Während ich die jüngeren "Späher" vielleicht noch mit Weedanteilen bestechen könnte (manche von denen haben stressige Jobs oder/und ebensolche Blagen ) wird das bei der grauen Pantherfraktion schon schwieriger.

Die sehen trotz ihres alters jedes Hundekotkrümelchen, und wehe ich hab das nich innerhalb von 5 Minuten weggeräumt (is glücklicherweise erst zweimal vorgekommen).

Was mach ich mit denen? ....Kuchen und Kekse backen?..... Ist es möglich Pflanzen zu tarnen? Vielleicht wenn ich ein paar Maisblätter dran tacker


Halte Euch auf dem Laufenden.

16.4.07 23:50


Legalize it!?

Aaaalso, nachdem ich jetzt meine Seeds eingepflanzt habe und auf die ersten Blättchen lauere, habe ich natürich die Muße mir so meine Gedanken über die ganze Kiste zu machen. Das ganze Unternehmen war bisher sehr bereichernd.

1. Internetrecherche, bei der ich auf nie erwartete Seiten stieß.
2. Aktivierung des Freundeskreises einschließlich mal wieder erfolgreich in selbigem für Gesprächsstoff gesorgt zu haben.
3. Meditative Selection des Samens.
4. Ich kenne nun die Darreichungsform und das Aussehen von Jod S 11 (könnte mein Lieblingswort werden....was bewirkt das eigentlich beim Homosapiens!???)

Man äääh wir alle sollten die Forderung nach Legalisierung gründlich überlegen, wie langweilig wäre es wenn wir in einem Laden Seeds and Weeds einfach kaufen und konsumieren könnten.

Und wie ein altes deutsches Sprichwort schon sagt: Ohne Fleiß kein Scheiß (Shit) ...oder so ähnlich.

Halte Euch auf dem Laufenden.

15.4.07 15:01


 [eine Seite weiter]

Startseite

Über...

Gästebuch

Kontakt

Archiv

Abonnieren

Design